Neben ihrer beruflichen Tätigkeit als staatlich anerkannte Stimm- und Sprachtherapeutin beschäftigt sich Marie-Luise Linnemann schon seit längerer Zeit mit Gesang und Schauspielerei. Insbesondere hat sie viel Spaß daran, Chansons der 20er Jahre vorzutragen. Dabei kann sie anrührend, frech oder frivol sein, voller Lebenslust bis hin zu leiser Melancholie. Die Texte und Lieder stammen u.a. von Friedrich Holländer, Kurt Tucholsky, Otto Reuter, Hildegard Knef und Claire Waldorf. Dazu kommen alte Schlager und Gassenhauer. Am Piano begleitet sie ihr lang-jähriger Partner, der hervorragende Pianist Geza Gal.
Bisher sind beide auf vielen Kleinkunstbühnen in und um Wolfsburg mit großem Erfolg aufgetreten. Ihr Ziel ist es, ihrem Publikum einen heiteren, unterhaltsamen und unbeschwerten Abend zu gestalten.

Die schauspielerische und gesangliche Gestaltung des Programms erarbeitet Marie-Luise Linnemann mit dem sehr vielseitigen Thomas Bode.

Marie-Luise Linnemann hat viele Jahre Theater gespielt. Heute leitet sie die Theatergruppe "Quäreinsteiger" und führt auch selbst Regie.

Die Praxis für Stimm- und Sprachtherapie im Therapiezentrum Luisenhof, die
Marie-Luise Linnemann leitet, stellt sich hier vor.